Historisches
Stadtgeschichte
Siegfrieds Grab
Der labyrinthische Rosengarten
Sagenhafter Schmuck
Drachenknochen
100 Labyrinthe
Malerei
Suche:

MALEREI


Rosengarten

Blickachse, 1999
250 cm x 250 cm (neunteilig)
Misch- und Collagentechnik auf Hartfaser


 

 
Erläuterung der Bildtafeln






Tafel I (links oben): Abbildung der Münze von Knossos,
Kreta; 4.Jh. v.Chr.
.
Tafel II
(oben, Mitte): Textcollage aus Waltarius manu fortis, 9/10.Jh.

27f: "Nobilis hoc Hagano fuerat sub tempore tiro Indolis erregiae, veniens de germine Troiae. Hunc, quia Guntharius nondum pervenit ad aevum, ..." 1421f: "Hic tandem Hagano spinosus et ipse A q uitanus. Mentibus invicti, licet omni corpore lassi, Post varios pugnae strepitus ictusque tremendos ..."

Tafel III (rechts oben): Kirchenlabyrinth der Kathedrale von Chartres, Frankreich; 12.Jh.

Tafel IV (rechts, Mitte): Textcollage aus der Beschreibung des Laubwiesenfestes in: Beiträge zur Geschichte der Frei- und Reichsstadt Worms, S. 107f:
.
"... Wann sie also hinaus auf die Wiese kommen, schlüßen sie vor der Herrn Hütte einen Kreiß. Während dem daß die Herren zu abend speißen, gehen die Schüler singend 3 mal um die Zelt und zuletzt eintzeln durch, wo sie sich gleich außer der Zelte wieder rangieren. Ein jeder Schüler bekommt beim Austritt aus der Zelt vom Schützen eine May."

.
Tafel V (rechts unten): Darstellung der Trojeborg von Visby, Gotland; Steinsetzung, u.U. bronzezeitlich

Tafel VI (unten, Mitte): Textauszug aus dem Nibelungenlied, um 1200. Die Passage beschreibt den zweiten Alptraum Krimhilds am Tag vor Siegfrieds Ermordung: B* 921:

"mir troumte hinaht leide,
wie iuch zwei wildiu swin
jageten über heide,
da wurden bluomen rot."

Tafel VII (links unten): Darstellung der Troytown von Sommerton, England; Pfadlabyrinth, undatierbar

Tafel VIII (links, Mitte): Textauszug aus dem Rosengartenlied, um 1250; zentrale Aussage der Botschaft an Dietrich von Bern: RG 61f:

"Nun sollen zwölf der Helden der Rosen Pfleger sein;
Es bietet Euch die Fürstin Trutz, daß Ihr kommt hinein!
Wer diesen zwölf in Rosen das Kampfspiel abgewann:
Einen Kranz von diesen Blumen erhält der selbe Mann!

Wer seinen Mann besieget, der soll der Beste sein,
Den küsset eine Jungfrau, schenkt ihm ein Kränzelein!"