Historisches
Mythen
Cernunnos
Balder
Sigrdrifa
Legenden
Dornröschen
Antike Motive
Suche:



SIGRDRIFA
DIE WALKÜRE

Brunhild, Gaston Bussière, 1898

Sigrdrifa, die "Sieg-Spenderin" ist eine Walküre, die überaus deutliche Züge der Brynhild (in dem Erweckungs-Lied) trägt. Sie entscheidet sich in einer Schlacht entgegen Odins Befehl und tötet den König Helm-Gunnar. Zur Strafe für ihren Ungehorsam versetzt sie Odin in einen tiefen Schlaf auf dem Berg Hindarfiall (Berg der Hindin), welcher von einer Schildburg umgeben ist.
Ebenso wie Brynhild wird Sigrdrifa durch Sigurd erweckt. Die Walküre unterweist den Helden in allgemeiner Sittenlehre und Lebensweisheit sowie in den Geheimnissen der Runen.

Vermutlich bildet das "Lied der Sigrdrifa" (Sígrdríformál) motivgeschichtlich die Vorlage für "Das alte Sigurdlied", denn bei Sigrdrifa haben wir es noch mit einer echten Walküre und einer echten Waberlohe zu tun, vergleichbar den göttlichen Werbungsgeschichten im Skirnirlied und Fjölswinnlied. Brynhilds Waberlohe hingegen verschwindet (ähnlich wie im Dornröschen-Märchen) beim Herannahen des Helden.

Möglicherweise handelt es sich bei dem Namen "Sigrdrifa" sogar um eine Erinnerung an einen der ursprünglichen Namen der Brynhild-Figur, aus einer Zeit, bevor die merowingische Königin Brunichildis in die Sage eingetreten ist.